Google diversifiziert in den Suchergebnissen immer mehr - das solltet ihr beachten! #011Google diversifiziert in den Suchergebnissen immer mehr - das solltet ihr beachten! #011 - Digitales Unternehmertum

HomeLocal SEO

Google diversifiziert in den Suchergebnissen immer mehr – das solltet ihr beachten! #011

Google diversifiziert in den Suchergebnissen immer mehr – das solltet ihr beachten! #011
Like Tweet Pin it Share Share Email

Wer bei Google auf den vordersten Positionen gelistet sein möchte, muss einen Plan haben, um gezielt Sichtbarkeit aufbauen zu können. Auf gut Glück und mal eben bei Google auf Position eins ist nur in den seltensten Fällen und in der Nische noch möglich.

Lokale Rankings immer wichtiger

Google’s Intention ist klar – dem Nutzer stets das beste Suchergebnin auf die eigene Anfrage zu liefern. Da nicht nur Google schlauer geworden ist, sondern auch die Ansprüche beim Nutzer gestiegen sind, gilt es den Veränderungen als Unternehmen gerecht zu werden. Gerade für KMUs, die ins Online-Business einsteigen wollen oder dort bereits agieren, ist die Suchmaschinenoptimierung und somit die organischen Rankings häufig der lukrativste Online-Marketing-Kanal. Dabei spielen lokale Ranings eine zunehmend wichtige Rolle und großen Einfluss nimmt dabei auch das mobile Internet.

Immer häufiger werden lokale Suchergebnisse auch auf den Seiten eingeblendet, bei denen das Keyword, das der Nutzer in den Suchschlitz eingegeben hat, durch lokale Suchergebnisse ergänzt wird. Hinzu kommt, dass Google immer individueller versucht Suchergebnisse auszusteuern und die unterschiedlichen User-Intentions dabei zu berücksichtigen.

Im Podcast mit Leonard Metzner

In unserer heutigen Podcast Episode habe ich mir Leonard Metzner als Gast in die Podcast-Sendung geholt. Leonard ist selbstständig und hat sich mit dem Thema „lokalisierte Rankings“ intensiver beschäftigt. Auch ich habe ähnliche Erfahrungen und Analysen gemacht und so sprechen wir beide über ein wichtiges Thema.  Top-Rankings sind nicht mehr gleich Top-Rankings, da es immer mehr Diversifizierung gibt.

User-Intention immer relevanter für Google

Ein Keyword kann unterschiedliche User-Intentions haben. So kann ein Nutzer bei Google in den Suchschlitz das Keyword „Sonnenstudio” eingeben. Der Nutzer kann unterschiedliche Absicht haben. So kann er sich darüber informieren wollen, wo das nächst gelegene Sonnenstudio ist. Ferne kann es auch sein, dass er sich über gesundheitliche Aspekte rund um das Thema Sonnenstudio informieren möchte.

Zwei völlig unterschiedliche User-Intentionen, die Google erkennen und letztlich optimal aussteuern muss. An dieser Stelle möchte ich aber drauf hinweisen, dass diese Beobachtung nicht für alle Keywords gilt. Dennoch ein nicht zu unterschätzender Anteil, da Google immer häufiger eben auch Keywords und somit Rankings für lokale Rankings beispielsweise ausspielt, die nicht den direkten regionalen Bezug haben.

Frisör nicht gleich Friseur

Gleiche Bedeutung, nur andere Schreibweise. Ein weiteres Phänomen ist, dass Google auch unterschiede bei unterschiedlichen Schreibweisen macht.

Schauen wir uns zunächst Friseur – geschrieben nach der alten Rechtschreibung an. Wir sehen, dass die ersten Suchergebnisse aus der lokalen Suche stammen und auch die übrigen organischen Rankings auf der ersten Seite durch lokale Firmeneinträge oder Homepage geprägt sind.

Friseur SEO

Werfen wir den Blick auf die Ergebnisse und der neuen Rechtschreibung . Also Frisör mit „ö“, so wird schnell ersichtlich, dass neben den lokalen Einträgen drei Lexika-Einträge die organischen Suchergebnisse dominieren. Google scheint also zu verstehen, dass man häufiger beim Wort Frisör mit „ö“ nach der richtigen Rechtschreibung sucht und spielt deshalb verstärkt Lexikathemen aus. Insgesamt ein sehr schönes Beispiel, was zeigt, dass nicht nur Keywords mit regionalem Bezug für lokale Rankings relevant sind.

Frisör SEO

Aber auch anhand dieses Beispiels erkennt man sehr schön, wie Google mittlerweile seine Einträge diversifiziert und versucht der User-Íntention gerecht zu werden. Mit Hilfe der weiteren Entwicklung des Google Algorithmus, der Hinzunahme von Künstlicher Intelligenz werden die Suchergebnisse wohl künftig noch exakter ausfallen können. Ein Prozess, den man nicht mehr aufhalten kann und dem man sich auch in Bezug auf die Herangehensweise in Sachen SEO, bewusst sein sollte.

Welche Auswirkungen haben die Veränderungen auf mein SEO?

Die Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung sind in der Form zu sehen, dass die eigentliche Vorarbeit, Recherche und Analyse der Keywords, mit denen man wirklich ranken möchte, noch intensiver umsetzt werden muss. Eine reine Keyword-Recherche, ohne die SERPS oder andere Parameter anzuschauen, ist nicht mehr unbedingt zielführend. Zwar trifft das oben aufgeführte Szenario nicht auf alle Keywords oder Keyword-Phrasen zu, dennoch sollte man noch bewusster und exakter seine SEO-Maßnahmen planen.

Wie sollte eine Optimierung relevanten Keywords nun aussehen?

Welche Optimierungen umgesetzt werden können und wir man hier vorgehen sollte, erklärt Leonard Metzner im Podcast. Um es vorweg zu nehmen. Wer seine Hausaufgaben macht, sein Unternehmen bei Google MyBusiness richtig angemeldet hat, muss wenig befürchten aktuell.

Suchvolumen ist nicht mehr gleich Suchvolumen

Wenn wir gerade schon bei den Tipps sind, an dieser Stelle ein weiterer Tipp. Bei der Keyword-Recherche, wird gerne auch mal der saisonale Aspekt vernachlässigt. Was damit gemeint ist und wie der letztlich Einfluss auf meine Strategie und mein Keywordset nehmen kann, bespreche ich mit meinem Gast ebenfalls im Podcast.

Local SEO Podcast bei iTunes und Spotify

Unser Podcast ist aktuell bei iTunes und in wenigen Tagen auch bei Spotify kostenlos verfügbar. Am besten abonniert ihr den Podcast, damit ihr auch keine Podcast-Episde mehr verpasst.

Local SEO Podcast auch bei Facebook

Damit wir uns ungestört und rund um das Thema Local SEO austauschen und ihr Fragen stellen könnt, haben wir eine komplett neue Facebook-Gruppe eingerichtet. Tretet also bei, es lohnt sich!

Eure Fragen zum Thema Local SEO

Ihr habt Fragen zum Thema oder zum Podcast? Dann stellt eure Fragen unter podcast@digitales-unternehmertum.de oder nutzt unserer Audio-Hörerservice und sprecht uns eure Frage, Meinung oder Feedback direkt per Knopfdruck.

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *