Warum der Facebook Messenger dein Marketing auf eine neue Ebene bringen kann?! #094 - Digitales Unternehmertum

HomeOnline-Marketing

Warum der Facebook Messenger dein Marketing auf eine neue Ebene bringen kann?! #094

Warum der Facebook Messenger dein Marketing auf eine neue Ebene bringen kann?! #094
Like Tweet Pin it Share Share Email

Die Welt spricht von Facebook- oder Google Adwords Kampagnen. Die Marketing-Kanäle sind vielseitig und zum Teil recht komplex. Wer als klein- oder mittelständisches Unternehmen im Netz aktiv ist, hat meist nur ein Ziel. Neukundengewinngung oder Kundenbindung. Markenaufbau ist eher ein Sekundärziel.

Ein ganz wichtiges Credo von meiner Seite ist immer. Wer sich vom Wettbewerb differenzieren möchte, sollte neue Wege nicht scheuen und diese auch testen. Auch im Marketing und mit ausreichend Testzeitraum ausgestattet.

Facebook ist bei KMUs generell einer der am häufigsten unterschätzen Marketingkanäle. Viel zu sehr haftet das Image an dem Social Network, dass sich dort nur Teenies und weniger die eigenen potenziellen Kunden tummeln. Die Zahlen und auch die Erfahrung spricht längst eine andere Sprache.

In einem vorherigen Artikel bin ich auf die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten des Facebook Messenger eingegangen. Der Messenger ist praktisch die Kommunikationszentrale von Facebook, die jedes Mitglied kostenlos zur Kommunikation mit Facebook-Fans oder -Freunden nutzen kann.

In der heutigen Podcast Episode möchte ich euch aufzeigen, weshalb der Facebook Messenger ein sinnvolles Werkzeug für dein Marketing darstellen kann.

Was ist der Facebook Messenger

Der Facebook Messenge ist die Kommunikationszentrale für alle Nutzer des sozialen Netzwerks, um mit Freunden oder Handy-Kontakten zu kommunizieren. Der Facebook Messenger ist eine separate App, die in der Hauptapp von Facebook integriert ist und sowohl für den Desktop als auch mobilen Einsatz nutzbar ist.

Facebook Messenger Marketing

Was ist Messenger Marketing?

Der Trend zum persönlichen Kontakt hat in den letzten Jahren mehr und mehr an Wichtigkeit gewonnen, nicht nur auf privater, sondern auch auf geschäftlicher Ebene. Kundenbindung via CRM ist seit Jahren ein wichtiges Thema. Es ist heute bereits absehbar, dass die Kommunikation per Messenger in den kommenden Jahren weiter zunehmen wird. Das tolle an Messengern ist, dass die Kommunikation persönlich, live oder nur mit geringem Zeitversatz stattfindet.

In der Vergangenheit dominierend war eher der one-to-many Ansatz in Sachen Kommunikation, der heutzutage mit TV- oder Printwerbung immer noch relevant ist. Das Unternehmen kommuniziert oder transportiert die eigene Werbemessage an ein breites Publikum. Der Streuverlust ist meist groß. Ein Grund weshalb sich viele KMUs teure TV- oder Printwerbung nicht leisten können.

Mit dem Aufkommen der Social Networks, insbesondere Twitter und Facebook, die hier eine Vorreiterrolle einnahmen, setzte sich der horizontale Austausch zwischen mehreren Teilnehmern mehr und mehr durch. Um in dem Marketingbild zu bleiben, könnte man von der many-to-many Kommunikation sprechen.

Um den potenziellen Kunden aber auf seiner Reise (Customer Journey) besser mitnehmen und begleiten zu können, setzt sich zunehmend die one-to-one Kommunikation durch. Personalisierung in allen Bereichen ist gefragt – ob bei der Kundenansprache im Online-Shop oder eben im Marketing. Mit der one-to-one Kommunikation biete sich für KMUs die Möglichkeit, personalisierte, auf die Zielgruppe zugeschnittene Kommunikation zu betreiben, die sich dann natürlich auch in einer strategischen Planung wiederfinden muss.

one-to-one Maßnahmen funktionieren entlang der gesamten Customer Journey und die besondere Kunst liegt eben darin, die potentiellen Kunden gezielt in den unterschiedlichen Phasen zu bedienen und abzuholen.  Und hier sind wir wieder bei meinem wichtigsten Credo angelangt – ohne eine genaue Zielguppendefinition geht nichts.  Dies gilt sowohl für das klassische Marketing als auch für das Online-Marketing.

Warum ist Messenger Marketing sinnvoll?

Es gibt zahlreiche Gründe, weshalb es als Unternehmen sinnvoll ist, Messenger als Marketing-Instrument einzusetzen. Knapp 2 Milliarden Nutzer von Messaging Apps gibt es weltweit. Tendenz steigend. Insbesondere der mobile Aspekt in dem Zusammenhang ist zu beachten. Nutzer öffnen Messenger Apps 4-5 Mal häufiger als andere Apps. Hinzu kommt, dass der Nutzer an den anderen Apps sehr häufig im Laufe der Zeit sein Interesse verliert. Bei Messenger Apps sieht das anders aus. Reflektiert euer eigenes Verhalten vielleicht einmal. Beim Messenger wie WhatsApp oder Facebook Messenger sieht das bestimmt anders aus, oder?

Der Facebook Messenger als eine Form des Networkings

Ich erlebe es immer wieder selbst, dass Facebook mittlerweile weit mehr als ein socziales Netzwerk für die junge Generation ist. Immer mehr ältere Menschen nutzen Facebook und ich selbst sehe in den letzten Monaten eine Entwicklung, dass Facebook auch immer mehr die Rolle eines Business-Netzwerks übernimmt. Immer mehr Interessenten suchen den Kontakt per Facebook & Facebook Messenger, um sich auszutauschen und Interaktion zu betreiben. Hiesige Business-Netzwerke wie Xing werden es hier sehr schwer haben in Zukunft, sollte sich dieser Trend weiter fortführen.

Warum Facebook Messenger Marketing eine tolle Option ist?!

Der Facebook Messenger kann dabei für die verschiedensten Szenerien verwendet werden.

  • Der Nutzer kann direkt live Fragen stellen
  • Es könnten Termine vereinbart werden
  • Support-Anfragen beantwortet werden und
  • Den direkten Kontakt mit dem unternehmen für mehr Vertrauen und Kundenbindung sorgen. Anders als beim eMail ist diese Form der Kommunikation persönlicher und individueller
  • Es könnten vielleicht sogar auch Produkte gekauft oder bestellt werden. Wenn nicht direkt, dann aber vielleicht indirekt
  • Positive News oder Mitteilungen könnte der Nutzer auch direkt in seinem Netzwerk oder Freundeskreis weiterleiten.
  • Gleiches gilt natürlich auch für Bilder oder Videos
  • Es lassen sich Gruppen erstellen, wo man Nutzer gezielt zu bestimmten Themen informieren oder mit diesen kommunizieren könnte. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Beispielsweise könnte der Facebook Messenger als Ergänzung für eMails-kampagnen genutzt werden. Einige Nutzer lesen lieber die Neuerungen zum Unternehmen bei Facebook und nicht im eMail-Postfach. Gerade über die Gruppenfunktion ist dies sehr gut abbildbar

Es gibt also zahlreiche Gründe, weshalb der Facebook Messenger in diesem Fall ein sinnvolles Vehikel im Marketing sein kann. Die Bedeutung von persönlicher Kommunikation ist ein zentrales Thema heutzutage.

Messenger Marketing ist Effizient

Wer im Messenger Marketing aktiv ist, wird sehr schnell feststellen, dass die Form der Kommunikation meist sehr gut angenommen wird. Von Öffnungsraten von bis zu 80 Prozent oder mehr kann man im eMail Marketing nur träumen. Ist ein Link im Text enthalten, ist die Klickrate ebenfalls überproportional hoch im Vergleich zur Email oder auch anderen Werbeformen. Studien gehen von einer Klickrate von 60 Prozent und mehr aus. Gleiches gilt auch für die Answer-Rate, also die Reaktionen auf eine Messenger Nachricht.

Messenger Newsletter – ein neues Buzzword?

Egal, wie man es letztlich bezeichnet. Messenger Newsletter funktioniert, ist zielführend, effizient und bietet kreative Möglichkeiten im Kampf um die Gunst der Kunden. Aber auch hier zählt, genau wie im Email Marketing auch. Man darf es nicht übertreiben und den Facebook Messenger nur dann einsetzen, wenn man wirklich etwas zu erzählen oder zu zeigen hat. Alles andere kann dann wiederum auch kontraproduktiv sein.

Fazit zum Facebook Messenger für dein Marketing

Zunächst einmal ist der Facebook Messenger nur eine Option, um dein Marketing auf neue Füße zu stellen und sich vom Wettbewerb zu differenzieren. Letztlich gilt es eben die Wege zu finden, an denen du deine Zielgruppe antriffst. Und diese Wege sind oftmals für viele KMUs dunkle Wege, in denen man sich nicht einmal mit einer adäquaten Taschenlampe hineintraut. Dabei bietet das Online-Marketing so viele kreative und effektive Möglichkeiten.

Wenn der eMail-Newsletter vielleicht nicht das probate Mittel ist, um ausreichend Response zu erzeugen, dann versucht es mal mit einem Messenger. Du kannst mit dem Facebook Messenger Lead-Magnete senden, Newsletter- oder personalisierte Autoresponderkampagnen umsetzen. Grenzen gibt es kaum, auch Umfragen, Gewinnspiele oder andere Dinge sind jederzeit umsetzbar.

Stellt uns eure Fragen oder gebt Feedback

Ihr habt Fragen zu diesem oder insgesamt zum Thema der Digitalisierung? Dann haben wir für euch eine neue Rubrik „Eure Fragen“ erstellt, in der ihr Eure Fragen direkt per Tonaufnahme an uns senden könnt.

Podcast anhören

Unser Podcast kann direkt hier im Artikel angehört werden. Zudem sind wir bei iTunes für alle iOS und Apple-Devices kostenlos verfügbar. Android-Nutzer finden uns bei stitcher.com (Stitcher App downloaden). Auch werden wir künftig unsere Podcast bei Youtube präsentieren.

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *