Wie Cinestock sich trotz starkem Wettbewerb mit seinem Online-Business durchsetzen möchte #148 - Digitales Unternehmertum

HomeDigitales Business

Wie Cinestock sich trotz starkem Wettbewerb mit seinem Online-Business durchsetzen möchte #148

Wie Cinestock sich trotz starkem Wettbewerb mit seinem Online-Business durchsetzen möchte #148
Like Tweet Pin it Share Share Email

Der Aufbau eines neuen Unternehmens ist schwer, benötigt einen langen Atem und erfordert eine Menge Mut. Die digitale Transformation ist längst in vollem Gange und immer wieder erfahre ich im Gespräch mit dem ein oder anderen Unternehmer bzw. Unternehmen, das man nicht daran glaube, dass man als “klasssiches” Unternehmen auch erfolgreich ins Online-Business einsteigen kann.

Wer mit dieser Einstellung ein Online-Business aufbauen möchte, hat in der Tat schon verloren. Das es auch anders geht, haben viele andere Unternehmen bereits bewiesen. Ein Beispiel ist schuhe24.de, die wir bei unserem “Schwester Podcast” bereits im Interview hatten.

In der heutigen Podcast Episode spreche ich mit einem Unternehmen, der ebenfalls in eine Branche mit seinem jüngst gegründeten Unternehmen Cinestock ein Wörtchen mitreden möchte. Martin Brosy hat keine Angst vor den großen Playern, hat bereits ein Unternehmen erfolgreich aufgebaut und versucht nun in einer Nische entscheidende Marktanteile einzufahren und so ein Stück vom großen Kuchen abzubekommen.

Mit Stockfotos kann man heutzutage kein neues Unternehmen gründen, aber …

Stockfotos bzw. der Markt für diese Plattformen ist eigentlich schon gut besetzt und hier und da gab es in den letzten Jahren schon Marktbereinigungen oder Übernahmen wie beispielsweise die Übernahme von Fotolia durch Adobe.

Was sind Cinemagraphs?

Cinestock hat für sich eine Nische identifiziert, mit der man letztlich im großen Haifischbecken Fuß fassen möchte. Wenn wir uns anschauen, was Cinemagraphs sind, zeigt sich eine recht einfache Definition. Denn Cinemagramme sind letztlich nichts anderes als ein Bild oder Standbild, das kleine Merkmale hat, die sich wiederholend bewegen. Was genau damit gemeint ist und wir eine Cinemagraph letztlich aussieht, seht ihr an den zwei Beispielen.


Cinemagraph

Cinemagramm

Durch die kleinen Bewegungen bleibt der Betrachter länger beim Bild und schaut genau hin, was sich bewegt. Insbesondere in Zeiten, wo Nutzersignale auch im Online-Marketing eine größere Rolle spielen und auch wenn Google immer wieder behauptet, man würde Signale nicht in den Algorithumus und somit in das organische Ranking einfließen lassen, sollte die Wichtigkeit solcher Signale nicht unterschätzt werden. Wenn nicht für Google, dann für andere Medien und Kanäle.

Qualität statt Quantität und mit voller Kraft die Marktführerschaft ergattern

Wie wir im Podcast erfahren, legt Cinestock als Produzent solcher Cinemagraphs sehr viel Wert auf Qualität. um eine hohe und gleichbleibende Qualität direkt von Anfang an gewährleisten zu können, setzt man auf eine InHouse-Produktion und versucht so zum Start bis zu 200 neue Cinemagraphs pro Woche für die Nutzer hochzuladen.

Themen im Podcast mit Martin Brosy von Cinestock.de

Am besten hört ihr in den Podcast rein und erfahrt, mit welcher Strategie und Leidenschaft Martin die ersten Wege mit seinem Unternehmen gegangen ist. Es wird denke ich sehr deutlich, dass man nicht immer mit dem großen Marketingbudget erfolgreich agieren kann. Vielmehr Fleiß und Kreativität können so manchen Mal Geld ersetzen. Zumindest bis zu einem gewissen Grad. Was sind also insgesamt Themen, die wir im Podcast unter anderem besprechen:

  • Vorstellung Unternehmen Cinestock
  • Marktgröße
  • Online-Marketing: Welche Kanäle in Planung und Umsetzung sind
  • Geschäftsmodell: Wie sieht es aus, was ist der USP und …..
  • Vertriebswege, Ziele & Potenziale
  • Vision in 2-3 Jahren
  • viel Inspiration, viele hilfreiche Gedankengänge, Tipps und Infos rund um den Aufbau eines Online-Unternehmens

Direkt reinhören und Gutscheincode für deine Bestellung abgreifen

Am besten hört ihr euch den Podcast einfach an. Es lohnt sich auf jeden Fall. Wie im Podcast erwähnt, hat Martin Brosy für alle, die Cinemagraphen mal testen wollen einen Gutschein-Code für unsere Podcast Zuhörer. Und zwar gibt es 20 Prozent auf die ohnehin aktuell vergünstigten Preise, wenn ihr den Gutscheincode “unternehmertum” bei der Bestellung eingebt.

Habt ihr weitere Fragen?

Ihr habt Fragen zu Goodnotes? Dann stellt mir diese gerne per Email an podcast (ät) digitales-unternehmertum.de oder unserem Hörerservice. Dann werde ich in Kürze einen Podcast und/oder ein Videobeitrag diesbzgl. umsetzen.

Podcast anhören

Unser Podcast kann direkt hier im Artikel angehört werden. Zudem sind wir bei iTunes für alle iOS und Apple-Devices kostenlos verfügbar. Android-Nutzer finden uns bei stitcher.com (Stitcher App downloaden). Auch könnt ihr unseren Podcast bei YouTube oder bei Spotify anhören.

Comments (2)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *