In 5 Schritten zum erfolgreichen Verkauf von digitalen Produkten #346 - Digitales Unternehmertum

HomeDigitales Business

In 5 Schritten zum erfolgreichen Verkauf von digitalen Produkten #346

In 5 Schritten zum erfolgreichen Verkauf von digitalen Produkten #346
Like Tweet Pin it Share Share Email

Im heutigen Podcast spreche ich mit Jan Döring über digitale Produkte und wie man diese erfolgreich verkaufen kann. Jan ist Experte in diesem Bereich und er zeigt uns im Podcast auf, wie man in 5 Schritten ein digitales Produkt erfolgreich launchen kann.

Der Weg ist erporobt und dennoch vielleicht etwas ungewöhnlich. Denn zunächst gilt es Reichweite aufzubauen, auf die Zielgruppe zu hören und dann erst das Produkt zu entwickeln. Eigentlich eine gute Idee, denn nur so weiß ich auch, dass meine Zielgruppe sich auf das Produkt freut und der Erfolg quasi vorprogrammiert ist. Die 5 Phasen habe ich kurz skizziert. Wer sich mit dem Thema Verkauf von digitalen Produkten beschäftigen möchte, dem sei die Podcast-Episode empfohlen, da wir dort viel tiefer auf die Phasen und auch auf ein paar kritische Fragen eingehen.

5 Phasen zum erfolgreichen Launch von digitalen Produkten

Wer erfolgreich ein digitales Produkt launchen möchte, muss in erster Linie ein tolles und hochwertiges Produkt haben. Um dann erfolgreich das Produkt verkaufen zu können, ist eine sorgfältige Vorbereitung unumgänglich. Daher gilt es den Launch exakt vorzubereiten. Jan schwört auf seine 5-Phasen-Strategie, die wie folgt aussieht:

  1. Reichweitenphase
    In dieser Phase gilt es vorab schon Reichweite aufzubauen und die relevante Zielgruppe für das spätere digitale Produkt anzusprechen. Das kann in den unterschiedlichen Kanälen geschehen, ob über die sozialen Medien, Paids Ads allgemein oder auch über Newsletter. Der Aufbau gezielter Newsletter-Abonnenten über „vrbereitende“ Leadmagneten kann beispielsweise eine zielführende Maßnahme sein.
  2. Interaktionsphase
    In der Interaktionsphase gilt es so viele Informationen von der Zielgruppe einzuholen, wie es geht. Es könnte beispielsweise das Preisniveau abgefragt werden, also welchen Preis würde die Zielgruppe bezahlen. Was die Interaktionsphase ansonsten genau bedeutet, erfahrt ihr im Podcast. Hört unbedingt rein.
  3. Valuephase
    Auch die dritte Phase ist relevant. Was die Valuephase genau ist und wie Jens diese definiert, erfahrt ihr ebenfalls ausführlich im Podcast
  4. Verkaufsphase
    In der Verlaufsphase gilt es bestimmte Parameter final festzulegen. Preise, aber auch der finale Einsatz der Landingpage, die für den Abverkauf eingesetzt werden soll. Weitere Parameter gilt es festzulegen – und wie könnte es anders sein. Wir sprechen ausführlich im Podcast darüber.
  5. Analysephase
    Besonders wichtig sind sicherlich die Phasen 1-4. Mindestens genauso wichtig ist aber die Analysephase, wo alle Maßnahmen geprüft und mögliche Anpassungen und Optimierungen für die jeweiligen Phasen vorgenommen wird. Die Learnings aus dem Launch können dann in künftige, neue Launches fließen und so der Prozess von Mal zu Mal effizienter umgesetzt werden.

Weitere Voraussetzungen für einen erfolgreichen Launch

Die zuvor genannten Phasen sind extrem wichtig. Die Voraussetzung, um später auch Analysen umsetzen zu können, ist ein sauberes Tracking. Ob über Google Analytics oder andere Trackingmethoden bzw. – systeme. Nur wenn das Tracking sauber aufgesetzt ist, können Optimierungen und Learnings in den jeweiligen Phasen aufgebaut bzw. umgesetzt werden. 

Podcast anhören

Unser Podcast kann direkt hier im Artikel angehört werden. Zudem sind wir bei iTunes für alle iOS und Apple-Devices kostenlos verfügbar. Android-Nutzer finden uns bei stitcher.com (Stitcher App downloaden). Auch könnt ihr unseren Podcast bei YouTube oder bei Spotify anhören.

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *