31. Januar 2023

Smartphone only? Muss man sein Unternehmen wirklich mit dem Smartphone steuern können?

Smartphone only im Business

Inspiriert wurde ich zu dem Thema von einem t3n-Artikel. Dort heißt die Headline „Wer sein Unternehmen nicht vom Smartphone aus führen kann, hat sein Arbeitsleben nicht im Griff!“

Da ich ein großer Verfechter des papierlosen Büros bin und auch sonst immer wieder teste, ob das mobile Büro und die aktuell zur Verfügung stehenden Devices (ich beschränke es auf Apple Produkte), mir den Arbeitskomfort bieten, die die herkömmlichen Devices, fand ich das Thema spannend und habe ich mir ein paar Gedanken zu dem Thema gemacht.

Smartphone only – meine Gedanken dazu!

Grundsätzlich tun wir uns keinen Gefallen, wenn wir im Rahmen von New Work immer alles pauschal formulieren. Denn die Anforderungen und Voraussetzungen sind teilweise so unterschiedlich, dass Tipps und Tricks und auch die Haltung zu dem Thema, nicht allen gerecht werden können.

Mindset muss sich entwickeln

Wer sein Unternehmen mit dem Smartphone steuern muss und möchte, muss sich verändern. Es kann durchaus sein, dass man sich auf völlig neue Prozesse und Tools einlassen muss, damit das „steuern“ des Unternehmens tatsächlich mit dem Smartphone funktionieren kann. Denn noch längst nicht alle Tools, die man auf dem Desktop-Rechner verwendet, können mobil per Smartphone auch in der Einfachheit verwendet werden.

Ein Unternehmen führen – operativ, strategisch?

Eine wichtige Unterscheidung in dem Zusammenhang ist, ob eine Führungskraft ausschließlich in strategische Dinge involviert ist oder auch noch operative Aufgaben erfüllen muss. Ist letzteres der Fall, wird es denke ich noch mal ein stückweit komplexer. Wie das gemeint ist, berichte ich im Video genauer.

Welche Themen muss ich mit dem Smartphone abdecken können?

Hier gibt es sicherlich unterschiedliche Anforderungen. Dinge, die aber bei den meisten gleich sein sollten und Umsetzung finden sollten, sind die folgenden Themen:

  • E-Mail Organisation und Verwaltung
  • Elektronische Signatur
  • Zentrales Dokumentenmanagement
  • Kommunikation auf unterschiedlichen Ebenen (Sprachnachricht, Slack, etc.)
  • CRM
  • Notizen
  • Office-Anwendungen wie Google Docs, Google Tabelle oder die Microsoft-Lösungen
  • Arbeit im Team (Collaboration)
  • Aufgabenmanagement & sonstige organisatorische Dinge
  • KPIs & Finance
  • etc.

Schaut euch das Video an und wie ist eure Meinung?

Das Thema ist aus meiner Sicht sehr individuell und komplexer als es in einem Artikel oder Video zu thematisieren. Ich fand es aber dennoch spannend, auf das Thema einzugehen und ein paar Gedanken mit euch zu teilen. Schaut rein und hinterlasst auch gerne eure Meinung zu dem Thema.

Thomas Ottersbach

Thomas Ottersbach ist geschäftsführender Gesellschafter der PageRangers GmbH. Seit über über 20 Jahren ist er im Online-Business aktiv und hat verschiedene Unternehmen erfolgreich aufgebaut und veräußert. Er ist zudem Herausgeber/Produzent des beliebten SEO Podcasts (www.seosenf.de). Mit dem Podcast "Digitales Unternehmertum" gibt er nicht nur seine eigenen Erfahrungen als Unternehmer weiter, sondern durch die vielen Interview-Gäste gibt es für die Zuhörer:innen maximal Inspiration und Wissenstransfer rund um die digitale Welt.

Alle Beiträge ansehen von Thomas Ottersbach →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner