Marsch ins digitale Unternehmertum: Benötigen Mitarbeiter mehr Freiheiten? #288 - Digitales Unternehmertum

HomeDigitales Business

Marsch ins digitale Unternehmertum: Benötigen Mitarbeiter mehr Freiheiten? #288

Marsch ins digitale Unternehmertum: Benötigen Mitarbeiter mehr Freiheiten? #288
Like Tweet Pin it Share Share Email

Der Marsch kann von der Wortbedeutung unter anderem ein längerer Fußweg oder Ausflug sein. Mit unserem  Format “Der Marsch ins digitale Unternehmertum” möchte ich ein immer mal wieder sonntägliches Format präsentieren. Die Idee dahinter ist simpel. Ich möchte euch regelmäßig in meine Gedankenwelt und das, was mich als Unternehmer treibt und beschäftigt, mitnehmen. Zusammen mit meinem Hund Luke gehe ich im Wald spazieren und spreche über relevante Themen des (digitalen) Unternehmertums.

Der Weg zum digitalen Unternehmertum ist nun mal kein kurzer Weg. Er kann steinig und schwer sein – aber er wird Erfolg mitbringen, Nachhaltigkeit und einen neu denkenden und handelnden Unternehmer aus euch machen.

Inspiration und Denkanstöße für das digitale Unternehmertum

Die Themen sind völlig unterschiedlich. Ob Berichte/Erfahrungen, die ich mit Kunden gemacht habe, ob mich ein aktuelles Thema aus der digitalen Welt beschäftigt, oder ich einfach über das Unternehmertum spreche – ich möchte inspirieren, möchte aktivieren und vielleicht auch mal polarisieren.

Das Thema heute: Mehr Freiheit für Mitarbeiter?

Im Podcast gehen wir der Frage nach, ob ein Mitarbeiter heutzutage mehr Freiheiten benötigt, damit er produktiver arbeiten kann. Ein großes Thema, was sicherlich nicht nur aus einem Blickwinkel zu sehen ist, sondern viele Facetten eine Rolle spielen. Im Podcast erläutere ich, was wir einleitend vor einiger Zeit im Unternehmen angepasst haben, um die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass Mitarbeiter produktiver arbeiten können. Wir ihr im Podcast erfahrt, haben wir das Unternehmen nahezu komplett umgekrempelt. Einführung von Werten, nach denen gelebt und auch das Unternehmen weiterentwickelt werden soll. Wir haben die wöchentliche Arbeitszeit reduziert, flexible Arbeitszeiten eingeführt und nicht zuletzt auch Home Office angeboten. Das papierlose Büro “leben” wir eigentlich bereits seit Firmengründung vor knapp über vier Jahren. Daher haben wir zwar einiges geändert, was aber digitale Prozesse anging, waren wir gut aufgestellt, sodass wir insgesamt den für uns großen Schritt recht schnell umsetzen konnten.

Mehr zu dem Thema, ich hoffe auch ein paar Anregungen zu dem Thema, erhaltet ihr wie immer ausführlicher im Podcast.

Habt ihr Fragen oder Anregungen?

Ihr habt Fragen zum Thema? Ihr seid gerade in einem Prozess und wollt darüber berichten oder euch austauschen? Ich freue mich über jedes Feedback. Nutzt unseren Hörerservice oder schaut in unserer Facebook Seite „Digitales Unternehmertum“ vorbei, kontaktiert mich per private Messages schreibt mir per Twitter oder Instagram.

Podcast anhören

Unser Podcast kann direkt hier im Artikel angehört werden. Zudem sind wir bei iTunes für alle iOS und Apple-Devices kostenlos verfügbar. Android-Nutzer finden uns bei stitcher.com (Stitcher App downloaden). Auch könnt ihr unseren Podcast bei YouTube oder bei Spotify anhören.Marsch

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *