Die Digitalisierung in der Immobilienbranche macht es möglich: Immobilientausch via Online-Portal - Digitales Unternehmertum

HomeDigitales Business

Die Digitalisierung in der Immobilienbranche macht es möglich: Immobilientausch via Online-Portal

Die Digitalisierung in der Immobilienbranche macht es möglich: Immobilientausch via Online-Portal
Like Tweet Pin it Share Share Email

Es ist kein Geheimnis, dass Unternehmen, egal welcher Branche, ohne digitale Dienstleistungen und Tools heute kaum noch konkurrenzfähig sind. Vom Onboarding-Prozess bis zur Zahlung wird inzwischen mit automatisierten Prozessen gearbeitet. Auch in der Immobilienbranche, die ja bisher eher von persönlichen Erlebnissen und einem vertrauensvollen Verhältnis zum Makler lebte, setzt sich die Digitalisierung immer mehr durch. Eben diese fortschreitende Digitalisierung ermöglicht Konzepte, wie das von Patrick Riehl.

„Motoren“ für die Digitalisierung in Unternehmen

In einer immer schnelllebigeren und komplexeren Welt mit einer sich zunehmend vernetzenden Wirtschaft war es notwendig, schnellere, sichere und zugleich einfache Wege zu finden, miteinander zu kommunizieren, verhandeln und Geschäfte zu machen. Das Internet und die mit ihm einhergehenden technischen Neuerungen haben zu dem geführt, was wir heute Digitalisierung nennen.

Auch die Corona-Pandemie mit den aus ihr folgenden Beschränkungen hat ihren Teil dazu beigetragen, dass viele Dinge heute via Internet bzw. online passieren. Makler wickeln beispielsweise ihre Besichtigungen verstärkt per virtuellem Rundgang ab, versorgen Kauf- und Mietinteressenten online mit Exposés und selbst der Kauf- oder Mietvertrag kann inzwischen mithilfe einer digitalen Signatur unterzeichnet werden. Viele dieser digitalen Möglichkeiten nutzt das von Patrick Riehl, einem ausgewiesenen Finanz- und Immobilienexperten, gegründete und als CEO geleitete Unternehmen Immotausch GmbH.

Veränderte Rahmenbedingungen auf dem Immobilienmarkt

Möchte man in ein anderes Haus oder eine Wohnung umziehen, muss man normalerweise sein bisheriges Wohneigentum zunächst verkaufen, um dann vom Erlös eine neue Immobilie zu erwerben. Meist möchten Eigentümer ihr Wohneigentum verkaufen, weil es inzwischen aufgrund der bereits ausgezogenen Kinder zu groß geworden ist oder weil man Haus oder Wohnung durch Alter oder Krankheit nicht mehr alleine versorgen kann. Der Verkauf und auch die Suche nach einer passenden Immobilie sind aufwendig.

Außerdem entstehen beim Kauf heute hohe Erwerbsnebenkosten, weil sich die Kaufpreise in den letzten zehn Jahren aufgrund der hohen Nachfrage bei einem gleichzeitig kleiner werdenden Angebot verdoppelt haben. Zudem sind die Erwerbsnebenkosten im selben Zeitraum von 5 auf 8 Prozent gestiegen. Zwar sind die Zinsen seit Jahren enorm niedrig, dieser Vorteil wird aber durch die hohen Kaufpreise vollständig aufgehoben.

Zur augenblicklichen Situation auf dem Immobilienmarkt sagt Immobilienexperte Patrick Riehl: „Millionen Menschen sind trotz historisch niedriger Zinsen noch immer weit entfernt von ihrer Traumimmobilie. Grund dafür ist zum einen, dass mit sukzessiven Zinssenkungen gleichermaßen sukzessive Immobilienpreissteigerungen erfolgt sind. Diese Preissteigerungen haben den vermeintlichen Vorteil von Niedrigzinsen ausgeglichen. Eine Milchmädchenrechnung, wenn man die erhöhten Erwerbsnebenkosten berücksichtigt.“

Diese Situation führt dazu, dass man heute als Kaufinteressent statistisch gesehen gegen 63 weitere Interessenten bestehen muss, will man seine Traumimmobilie ergattern. Immerhin kommen auf 8 Millionen Kaufinteressenten gerade einmal 125.000 Angebote. Aufgrund dieser Zahlen suchen interessierte Käufer oder Mieter nach Möglichkeiten, sich die passende Immobilie so einfach und unkompliziert wie möglich zu sichern. Auch aus diesem Grund ist Patrick Riehl beim Thema Digitalisierung der Auffassung: „Immotausch ist der nächste logische Schritt in der Evolution der Immobilienportale.“

Neues Konzept für einfachen und günstigen Immobilienwechsel

Ganz im Sinne der Digitalisierung dient ein eigener YouTube-Kanal dem ausgewiesenen Immobilien- und Finanzfachmann Patrick Riehl dazu, Interessierten in prägnanter Form zu erläutern, worum es bei Immotausch geht und warum das Konzept mit dem eigens entwickelten Ringtausch-Algorithmus dabei hilft, die Kosten zu senken.

Das Prinzip von Immotausch basiert auf der Idee, Verkäufer und Käufer möglichst „passgenau“ zusammenzubringen. Der bereits erwähnte Ringtausch-Algorithmus sortiert zueinander passende Suchanfragen und Angebote und zeigt sie den jeweiligen Kandidaten an. Das Einfamilienhaus mit Garten, das von einem älteren Ehepaar verkauft und gegen eine seniorengerecht eingerichtete Stadtwohnung eingetauscht werden soll, erscheint daher in der Ergebnisliste einer jungen Familie mit Nachwuchswunsch, die in einer seniorengerechten Stadtwohnung leben und gerne in ein etwas größeres Haus mit Grundstück umziehen möchten. Das Ehepaar und auch die junge Familie erhalten über Immotausch alle wichtigen Angaben zur Immobilie und zu den Verkäufern.

Beim Thema Kostenersparnis kann das Online-Portal ebenfalls wertvolle Dienste leisten. Beide Parteien, als das ältere Ehepaar und auch die junge Familie, müssten ja beim Kauf einer neuen Immobilie Erwerbsnebenkosten zahlen, die aber aufgrund der hohen Kaufpreise immens wären. Die Höhe dieser Kosten wird nämlich auf Basis des Kaufpreises, nicht auf Grundlage des eigentlichen Immobilien-Sachwerts berechnet. Via Immotausch können sich die Ehepaare darauf einigen, den Sachwert als Tauschpreis für die Immobilie zu verwenden. Da der Kaufpreis inzwischen fast immer doppelt so hoch ist wie der Sachwert, fielen damit nur 50 Prozent Erwerbsnebenkosten an, wenn ein Immobilientausch zustande käme.

Automatisiertes Portal erleichtert sämtliche Prozesse

Schaut man sich das Online-Portal von Immotausch an, wird man nicht durch hochkomplexe Onboarding-Prozesse oder aufwendige Eingabe-Funktionen überfordert. Die Struktur des Portals ist sozusagen selbsterklärend. Nach der Registrierung kann man auf die passende Kategorie gehen und seine Suchanfragen oder Inserate innerhalb kurzer Zeit platzieren. Gründer Riehl beschreibt es so: „Das Online-Portal revolutioniert nicht nur den Immobilienmarkt, sondern macht die Suche nach dem richtigen Objekt zum Kinderspiel.“

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *