26. Juni 2022

LinkedIn Audio Events – der Angriff auf Clubhouse? Erste Erfahrungen mit dem neuen Format #374

In der heutigen Podcast-Episode geht es um das Thema Social Audio. Clubhouse gilt im Bereich Social Audio sicherlich als Vorreiter. Nach einem anfänglichen Hype wurde bereits viel spekuliert. Es wurde über das Ende der Podcast-Ära gesprochen, über neue Formate, wie man Clubhouse denn geschickt im Business-Kontext einsetzen könnte. Es haben sich Menschen versucht als “Clubhouse” – Moderatoren zu positionieren. Tja, und so schnell Clubhouse aus der Traufe bei uns in Deutschland gehoben wurde, genauso schnell ist es wieder versunken. Wenn ich mir meine Timeline in Clubhouse anschaue, ist da nicht mehr viel von Events zu sehen.

Im heutigen Podcast möchte ich mit Daniel Zoll über Social Audio sprechen. Das Thema ist neu aufgekommen, weil LinkedIn mit LinkedIn Audio Events ein Social Audio Format gerade testet. Daniel ist einer der wegen Testnutzer aktuell in Deutschland, die dieses neue Format testen können. Spannend ist zu erfahren, wie er die Zukunft von Social Audio sieht und wie seine ersten Learnings mit LinkedIn Audio aussehen. Hat das neue Format wirklich eine Chance oder wird es genauso schnell wieder verschwinden, wie Clubhouse oder die Stories, die LinkedIn nach einer eher kürzeren Phase wieder eingestellt hat.

Was ist Social Audio eigentlich?

Social Audio ist praktisch ein Medienformat, welches innerhalb von Social Networks Anwendung findet. Meist handelt es sich um virtuelle Audioräume, die live stattfinden. Das Besondere ist, dass neben Moderatoren auch das teilnehmende Publikum auf die Bühne geholt werden kann und so auch spontane Diskussionen und Panels stattfinden können. Bei LinkedIn Audio ist dies noch nicht so, da sich das neue Format in der Beta-TPhase befindet.

Clubhouse als Vorreiter für Social Audio in Deutschland

Clubhouse war der First Mover, aber in meinem Podcast damals über Clubhouse habe ich schon angemerkt, dass ein als First Mover sicherlich Vorteile haben kann. Es kann aber durchaus auch eine Bürde sein und nicht immer ist es der richtige Zeitpunkt für eine Idee.

LinkedIn Audio Events – was muss nun passieren?

Ob das neue Audio-Format tatsächlich erfolgreich werden wird, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Zunächst einmal ist die aktuelle Neugierde sicherlich förderlich. Sollte LinkedIn das neue Audio-Formst kurzfristig für einen größeren Nutzerkreis öffnen, wäre dies sicherlich von Vorteil und der aktuelle Flow könnte fortgesetzt werden.

Viel entscheidender aus meiner Sicht wird aber sein, mit welcher Strategie das neue Audio-Format in das Netzwerk integriert wird und die Möglichkeit geschaffen wird, die Social Audio Events mit entsprechender organischer Reichweite umzusetzen. Sollte es vorzugsweise nur über den kommerziellen Weg und das Schalten von LinkedIn Ads gehen, sehe ich wenig Aussicht auf Erfolg. Ähnlich wie Instagram Reels und Stories pusht, so müsste LinkedIn seine Social Audio Events künftig pushen.

Ein weiterer Erfolgsfaktor wird sein, wie die Events künftig im Business-Kontext eingesetzt werden können. Wird die Möglichkeit beispielsweise bestehen, das Live-Event weiterzuverarbeiten oder später noch auf der Plattform zu hören? Stellt euch vor, ihr könntet einen Live-Talk auf YouTube umsetzen, der gleichzeitig als Social Audiobeitrag hörbar gemacht wird. Die Interaktion könnte über Anbieter wie Streamyard beispielsweise laufen. Ok, mir geht gerade ein wenig die Fantasie durch. Meine These, wie sich aber das Thema Social Audio insgesamt weiterentwickeln könnte, sollte ihr euch im Podcast unbedingt anhören. Auch Daniel hat da so seine eigene Vorstellung und Ideen.

LinkedIn Audio im Business oder Marketing

Es wird sicherlich spannend sein, wie und ob sich LinkedIn mit seinem Social Audio Format etablieren kann. Ein paar Ideen, wie das Thema aber platziert werden könnte, möchte ich euch nicht vorenthalten:

  • Direkte Kommunikation mit der eigenen Zielgruppe möglich
  • Auch spontane Sessions möglich, wenn wichtige Themen zu kommunizieren sind
  • Brandaufbau und Aufbau Expertenstatus
  • Interviewformate können vor oder nachgelagert von anderen Medien bei LinkedIn Audio überführt werden (z.B. Pre- oder Aftershows)
  • Regelmäßige Themenstammtische
  • Durch geschlossene Räume könnte man Dienstleistungsangebot ausdehnen
  • Direktcalls mit Followern möglich für spontane Calls
  • Theoretisch könnte auch eine Monetarisierung umsetzbar sein. Wie genau, berichte ich im Podcast

Fragen und Themen aus dem Podcast mit Daniel Zoll

  • Einleitung in das Thema Social Audio
  • Vorstellung Daniel Zoll
  • Wie angefixed warst du damals von Clubhouse?
  • Weshalb ist der Clubhouse Hype so schnell letztlich wieder verflogen?
  • Wie hast du es geschafft, Beta-Tester für LinkedIn Audio Events zu werden?
  • Was waren deine ersten Erfahrungen?
  • Welche Vorteile siehst du im Social Audio insgesamt und welche Chance hat das Format künftig?
  • Wie differenziert sich LinkedIn Audio von Clubhouse bisher?
  • Gibt es Einschränkungen, was Devices angeht, ähnlich wie bei Clubhouse damals zum Start?
  • Hast du bereits Ideen erhalten, wie Formate künftig aussehen könnten?
  • Weißt du, ob der Audiobeitrag im Nachgang noch verwendet oder angehört werden kann?
  • Glaubst du das Thema Social Audio könnte bei LinkedIn ein Business Model werden könnte?
  • Weshalb will LinkedIn ein solches neues Format launchen?
  • Was muss also noch besser werden, damit der Start erfolgreich umgesetzt werden kann?
  • Wie kann sich das Format langfristig etablieren?
  • Was denkst du, wer hat die besten Chancen und wird das Rennen um Social Audio in Deutschland gewinnen? Clubhouse, Twitter Spaces oder LinkedIn Audio?
  • Könnte Social Audio bei YouTube und Google vielleicht eine übergeordnete Rolle künftig spielen?

Podcast anhören – im Browser direkt, bei Apple, Spotify & Co.

Unser Podcast kann direkt hier im Artikel angehört werden. Zudem sind wir bei iTunes für alle iOS und Apple-Devices kostenlos verfügbar. Android-Nutzer finden uns bei stitcher.com (Stitcher App downloaden). Auch könnt ihr unseren Podcast bei YouTube, Spotify oder Google Podcast anhören.

thomas

Thomas Ottersbach ist geschäftsführender Gesellschafter der PageRangers GmbH. Seit über über 20 Jahren ist er im Online-Business aktiv und hat verschiedene Unternehmen erfolgreich aufgebaut und veräußert. Thomas hat zudem eine kleine Beratungsboutique, mit der er ausgewählte klein- und mittelständische Unternehmen im Bereich der Digitalisierung und Sichtbarkeitsentwicklung berät. Er ist zudem Herausgeber/Produzent des beliebten SEO Podcasts (www.seosenf.de).

Alle Beiträge ansehen von thomas →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.