24. April 2024
A B C D E F G H K L M N P R S T W Z

THG-Prämie

Die THG-Prämie ist ein zentraler Baustein der deutschen Klimaschutzinitiativen und stellt eine innovative finanzielle Anreizmaßnahme dar, um die Emission von Treibhausgasen nachhaltig zu reduzieren. Speziell konzipiert für den Verkehrssektor, zielt diese Prämie darauf ab, den Übergang zu umweltfreundlicheren Transportmitteln, insbesondere Elektrofahrzeugen, zu beschleunigen.

Durch die THG-Prämie werden Fahrzeughalter direkt für ihren Beitrag zum Klimaschutz belohnt, indem sie für die eingesparten CO2-Emissionen ihrer Elektroautos eine monetäre Vergütung erhalten. Dieser Ansatz fördert nicht nur den individuellen Umstieg auf Elektromobilität, sondern unterstützt auch Unternehmen dabei, ihre Fahrzeugflotten nachhaltiger zu gestalten. Die THG-Prämie unterstreicht Deutschlands Engagement, die Treibhausgasemissionen zu mindern und die ehrgeizigen Ziele des Pariser Abkommens zu erreichen.

Wer kann die THG-Prämie beantragen?

Grundsätzlich können E-Autos, die THG-prämie sichern, egal, ob das Fahrzeug gekauft, geleast oder finanziert wurde. Wer also ein elektrisch getriebenes Fahrzeug (privat oder gewerblich), ist berechtigt, die THG-Prämie zu sichern.  Voraussetzung ist, dass das Fahrzeug zulassungspflichtig ist und eine Zulassungsbescheinigung Teil I (ZLB I) im Sinne der Fahrzeug-Zulassungsverordnung besitzt. Neben E-Autos können auch THG-Prämien für E-Busse oder E-LKWs beantragt werden.

Wie kann die TGH-Prämie beantragt werden?

Um die THG-Prämie für ein Elektroauto in Deutschland zu beantragen, sind typischerweise folgende Schritte erforderlich:

  1. Registrierung des Elektrofahrzeugs: Stellen Sie sicher, dass Ihr Elektrofahrzeug ordnungsgemäß beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) angemeldet ist. Die THG-Prämie kann nur für Fahrzeuge beantragt werden, die in Deutschland zugelassen sind.
  2. Auswahl eines Dienstleisters: Es gibt mehrere Anbieter und Plattformen, die die Beantragung und Vermarktung der THG-Quoten für Elektroautobesitzer übernehmen. Diese Dienstleister agieren als Vermittler zwischen den Fahrzeughaltern und den Unternehmen, die zur Reduktion ihrer Treibhausgasemissionen verpflichtet sind.
  3. Anmeldung und Verifizierung: Melden Sie sich bei einem dieser Dienstleister an und verifizieren Sie Ihre Identität sowie die Zulassungsdaten Ihres Fahrzeugs. Dazu gehört in der Regel die Übermittlung einer Kopie des Fahrzeugscheins (Zulassungsbescheinigung Teil I), auf dem die CO2-Effizienzklasse ersichtlich ist.
  4. Übertragung der THG-Quote: Nach erfolgreicher Verifizierung überträgt der Dienstleister Ihre THG-Quote an die entsprechenden Abnehmer. Diese Prozedur ist in der Regel für den Fahrzeughalter mit wenig Aufwand verbunden, da die Dienstleister den Großteil des Prozesses abwickeln.
  5. Auszahlung der Prämie: Nach erfolgreicher Übertragung der Quote wird die THG-Prämie an den Fahrzeughalter ausgezahlt. Die Höhe der Prämie kann je nach Marktlage und Anbieter variieren.
  6. Jährliche Wiederholung: Die Beantragung der THG-Prämie ist ein jährlich wiederkehrender Prozess. Solange das Fahrzeug zugelassen ist und den Kriterien entspricht, können Sie die Prämie jedes Jahr aufs Neue beantragen.

Es ist wichtig, sich vor der Auswahl eines Dienstleisters über die Konditionen, Gebühren und die Zuverlässigkeit des Anbieters zu informieren. Manche Dienstleister bieten zusätzliche Services oder bessere Konditionen, daher lohnt sich ein Vergleich der verschiedenen Anbieter.

Thomas Ottersbach

Thomas Ottersbach ist geschäftsführender Gesellschafter der PageRangers GmbH. Seit über 20 Jahren ist er im Online-Business aktiv und hat verschiedene Unternehmen erfolgreich aufgebaut und veräußert. Er ist zudem Herausgeber/Produzent des beliebten SEO Podcasts (www.seosenf.de). Mit dem Podcast "Digitales Unternehmertum" gibt er nicht nur seine eigenen Erfahrungen als Unternehmer weiter, sondern durch die vielen Interview-Gäste gibt es für die Zuhörer:innen maximale Inspiration und Wissenstransfer rund um die digitale Welt. Seit einiger Zeit dreht sich mit dem Thema Künstliche Intelligenz (KI) das digitale Businessrad weiter. Auch hier ist Thomas Experte und hat ein eigenes Unternehmen in diesem Bereich aufgebaut.

Alle Beiträge ansehen von Thomas Ottersbach →
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner