Wie man mit Content Marketing sein Unternehmen retten kann #350 - Digitales Unternehmertum

HomeDigitales Business

Wie man mit Content Marketing sein Unternehmen retten kann #350

Wie man mit Content Marketing sein Unternehmen retten kann #350
Like Tweet Pin it Share Share Email

Viele Unternehmen und Branchen befinden seit der Corona-Krise in einem Ausnahmezustand. Kurzarbeit, Jobs fallen weg und die Zukunft ist zum Teil auch heute noch nicht sicher. Als Unternehmer muss man auch lernen, mit Rückschlägen umzugehen. Wer hinfällt, muss schnell wieder aufstehen.

Mein heutiger Podcast-Gast ist Christian B. Schmidt, der eine SEO Agentur Digitaleffects leitet. Eigentlich eine Branche, die von Corona profitieren sollte. Das Problem war nur, das Christian mit seinem Team viele Kunden aus der Reisebranche oder eben betroffenen Branchen betreut hat und lange Ungewissheit in der Zeit während Corona herrschte.

Im Podcast erfahren wir aber auch, dass Christian mit seinem Team bereits Jahre zuvor eine schwierige unternehmerische Phase durchlaufen musste. Die Gesellschafterstruktur hatte sich verändert, eine finanzielle Schieflage trat ein und es galt das Unternehmen von Grund auf neu zu positionieren und aufzustellen. Genaueres erfahrt ihr im Podcast. Hört also unbedingt rein.

Content Marketing als Basis für den unternehmerischen Erfolg

Als Christian 2016 mit seiner Agentur in eine finanzielle Schieflage geraten ist und das Unternehmen neu positionieren musste, hat er aus der Not eine Tugend gemacht und mit den vorhandenen Mitteln voll auf das Thema Content Marketing gesetzt. Hier insbesondere auf Podcast und Video.

Bereits wenige Monate nach dem Launch des Podcast konnten erste Kunden gewonnen werden. Insgesamt sind im ersten Jahr durch den Podcast rund 100.000 EUR Umsatz generiert worden. Christian ist ein gutes Beispiel, wie man mit Konsequenz, kreativen Ideen und dem notwendigen langen Atem sein Unternehmen sukzessive entwickeln kann. Content ist dabei die Basis und ein sinnvolles Fundament im Online-Marketing-Mix.

Der Inhalt hat sich über die Jahre weiterentwickelt. Einige Formate, die wir im Podcast beprechen, waren in der Intensität nicht dauerhaft umsetzbar. Andere Ideen, wie beispielsweise der SEO-Check (Ihr könnt euch auch bewerben), sind immer noch ein wichtiges Content-Format, um potenzielle Kunden zu aktivieren. Neben dem Podcast ist der eigene Youtube Kanal eine wichtige Contentsäule geworden, die Christian mit seinem Team auch künftig noch weiter ausbauen möchte. Denn gerade Videos sind die Zukunft und da ist es absolut zielführend auch in diesen Kanälen präsent zu sein und eine eigene Community aufzubauen.

Wie man den Podcast zusätzlich in seine Content-Strategie integrieren kann und auch Jahre nach der Veröffentlichung noch Reichweite für den Podcast generieren kann, berichte ich in einem separaten Artikel.

Das Unternehmen erholte sich und dann kam Corona

In den Jahren von 2016 bis 2020 erholte sich das Unternehmen und konnte sich neu aufstellen. Mit Beginn der Corona-Krise entstand die nächste Herausforderung, da der Kundenstamm zu einem guten Anteil aus Unternehmen der Reise- oder Eventbranche stammte. Wieder eine neue Herausforderung für das junge Unternehmen. Durch die Learnings der ersten Krise verlief die Corona-Pandemie bisher ganz ordentlich und ein finanzieller Puffer verhalf dem Unternehmen, ruhiger aus dieser Krise zu kommen. Die Arbeit im Home Office und das dezentrale Arbeiten muss auch bei digital aufgestellten Unternehmen zunächst einmal gelernt werden. Das papierlose Büro und andere Werkzeuge sind mehr und mehr in den Fokus gerückt. Mittlerweile ist gut ein Jahr seit dem Start der Corona-Pandemie vergangen und Christian berichtet im Podcast auch, wie es im Team und rund um das Thema Home Office vs. Office weitergehen wird.

Intern haben sich Veränderungen ergeben und der Fokus wurde wieder mehr auf Content Marketing Themen gesetzt. Und nachdem in der ersten Phase der Pandemie, Kunden eher zurückhaltender agierten und Budgets eingefroren wurden, ist nun wieder Schwung in das Business gekommen.

Insgesamt nimmt uns Christian mit auf seine unternehmerische Reise. Viel Inspiration, Authentizität und die Gewissheit, dass Konsequenz, ein schnelles „aufstehen und weitermachen“ hilfreich ist, um mit Krisen umzugehen.

Agenda / Fragen aus dem Podcast / Video mit Christian B. Schmidt

  • Einleitung ins Thema
  • Vorstellung Podcast Gast Christian B. Schmidt
  • Wie hat sich dein Unternehmen vor Corona entwickelt. Es gab ja vor einigen Jahren schon mal eine schwere Zeit für euch?
  • Auf welche Content Marketing Kanäle habt ihr gesetzt?
  • Wann wurden erste Umsätze generiert?
  • Wie haben sich die Inhalte verändert?
  • Habt ihr von Anfang auch die Inhalte auch für euch messbar gemacht? Wenn ja, wie?
  • Wie hat euch Corona als Agentur getroffen?
  • Was hat sich im Team bei euch während Corona verändert?
  • Habt ihr euren Content-Fokus neu definiert?
  • Hat sich durch Corona am Geschäftsmodell verändert. Wie hat sich das Thema insgesamt im Vergleich zuvor verändert?
  • Haben sich Prozesse verändert intern?
  • Habt ihr Rituale eingeführt, um das dezentrale Arbeiten besser umsetzen zu können?
  • Welche Tools sind heutzutage die 3-4 wichtigsten Tools im Unternehmen?

Video zum Podcast

In wenigen Fällen produzieren wir, neben dem Podcast auch ein Video. Wer also lieber Christian und mich visuell sehen möchte, der kann sich auch gerne unser Video anschauen:

Podcast anhören

Unser Podcast kann direkt hier im Artikel angehört werden. Zudem sind wir bei iTunes für alle iOS und Apple-Devices kostenlos verfügbar. Android-Nutzer finden uns bei stitcher.com (Stitcher App downloaden). Auch könnt ihr unseren Podcast bei YouTube oder bei Spotify anhören.

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *