Goodnotes 5 ist da - der erste Eindruck! - Digitales Unternehmertum

HomeProduktives Arbeiten

Goodnotes 5 ist da – der erste Eindruck!

Goodnotes 5 ist da – der erste Eindruck!
Like Tweet Pin it Share Share Email

“Gut Ding, will Weile haben”. So oder so ähnlich muss man es auch für Goodnotes 5 wohl festhalten. Mit viel Spannung und ehrlich voller Vorfreude, hat es viel zu lange mit dem Update gedauert.

Ich habe mir Goodnotes 5 heute bereits anschauen können und möchte euch die wichtigsten Neuerungen und einen ersten Eindruck nicht vorenthalten. Ein richtig ausführliches Video und/oder Podcast gibt es in ein paar Wochen, wenn ich das neue  Release entsprechend lange im Einsatz hab.

Modernes Layout und neue Ordnerstruktur

Fangen wir mit dem Layout an. Es wirkt modern, wesentlich frischer als bei Goodnotes 4. Das war ja auch einer meiner Kritikpunkte, den Goodnotes 5 jedenfalls schon mal erfüllt.

Das neue Dateien oder Dokumentensystem wurde ebenfalls komplett überarbeitet. Man kann endlich eine richtige Ordnerstruktur aufbauen und auch innerhalb eines Hauptordners verschiedene Unterordner erstellen. Damit wird die Strukturierung wesentlich einfacher und auch übersichtlicher. Sehr gut gelungen.

Suche nun auch dokumentenübergreifend nutzbar

Ich komme aus dem Schwärmen nicht mehr raus. Ja, es gibt sie. Die Suche, die nicht länger nur innerhalb eines Dokumentes funktioniert, sondern auch übergreifend. Wirklich toll, sodass ich in meinen 200 Dokumenten schnell und einfach eine Suche starten kann und auch schnell fündig werde.

Auf den ersten Blick wirkt die Darstellung etwas unübersichtlich. Aber nach einer ersten Gewöhnungsphase ist es wirklich top. Wie in der Grafik zu sehen, wird auch jeweils das Suchwort direkt gelb markiert.

Die neue Menüleiste

Ein weiteres Highlight ist die Menüleiste. Man kann wesentlich schneller auf die wichtigen Werkzeuge zugreifen. Das ermöglicht ein noch schnelleres Arbeiten und vereinfach im Alltag bestimmt einiges. Es gibt neue Stifte. Beispielsweise ein Füllerwerkzeug. Auch sonst sind die wichtigen Werkzeuge gut angeordnet. So kann man direkt auch Bilder oder Dateien hinzufügen, ohne zunächst auf das + drücken zu müssen wie bei Goodnotes 4.
Menü Goodnotes 5

Das neue Schreibgefühl mit Goodnotes 5

Viele empfanden das Noteshelf als Konkurrenzprodukt das wesentlich besser Schreibgefühl hätte. Ich persönlich empfand das nicht unbedingt, wenngleich ich sagen muss, dass mit Goodnotes 5 das Schreibgefühl doch noch mal verbessert werden konnte. Es fühlt sich einfach gut an.

Ich werde es weiterhin testen und dann eine ausführliche Podcast Episode und einen Testbericht an dieser Stelle verfassen.

Goodnotes 5 – mein erster Eindruck

In einem ersten Video habe ich mir Goodnotes 5 direkt nach ein paar Tagen angeschaut. Hier gibt es den Beitrag und auch direkt das Video. In wenigen Wochen wird es dann auch noch einen ausführlichen Videobeitrag geben. Ich arbeite ja jeden Tag im Business mit Goodnotes als Ersatz für mein Notizbuch.

Wie findet ihr das neue Goodnotes 5?

Natürlich interessiert mich auch eure Meinung. Habt ihr Goodnotes 5 auch direkt heruntergeladen und getestet? Wenn ja, wie ist euer erster Eindruck? Schreibt es.

Goodnotes 5 im App Store – jetzt downloaden!

Wenn du auch Goodnotes 5 für dein iPad haben möchtest, dann findest du den direkten Link hier für den App Store. Das Programm macht einen sehr guten ersten Eindruck. Weiteres Detail folgen dann in Kürze.

Goodnotes 4 – die Basis-Funktionen und alles weitere

Wenn ihr euch über Goodnotes 4 informieren wollt, findet ihr hier alle wichtigen Informationen.

Comments (2)

  • Gn 5 ist eine große Enttäuschung.
    Vorlagen kann ich nicht verwenden.
    Neue Notiz kann ich zwar anlegen, aber ohne Deckblatt und Papiervorlage.
    Nach Upgrade auf 5.0.8. ist es auch nicht besser geworden
    Mache mit GN 4 weiter

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *