Goodnotes 5 - mein erster Eindruck #182 - Digitales Unternehmertum

HomePodcast

Goodnotes 5 – mein erster Eindruck #182

Goodnotes 5 – mein erster Eindruck #182
Like Tweet Pin it Share Share Email

Goodnotes 5 ist knapp zwei Tage im Appstore verfügbar. Daher wird es Zeit für einen ersten Eindruck. ich habe Goodnotes 5 also knapp zwei Tage im Business-Alltag im Einsatz gehabt.

Erfahrt im Podcast oder auch in unserem Youtube Kanal in unserem Video, wie mein erster Eindruck zu Goodnotes 5 ausfällt.

Video zu Goodnotes 5

Schauen wir also kurz auch hier im Artikel auf die wesentlichen Neuerungen. Weitere Infos findet ihr im Video bzw. Podcast. Selbstverständlich interessiert mich auch eure Meinung. Habt ihr Goodnotes 5 schon im Einsatz?

Neuerungen von Goodnotes 5

Schauen wir also auf die wichtigsten Neuerungen

Das Erscheinungsbild

Alles wirkt frischer und moderner. Die Dokumentenübersicht erinnert mich an die Dropbox-Oberfläche. Insgesamt aber im Vergleich zur Goodnotes 4 Version auf jeden Fall eine sinnvolle Neuerung.

Import der Goodnotes 4 Daten in Goodnotes

Der Datenimport von Goodnotes 4 zum neuen Goodnotes 5 hat wirklich prpblemlos funktioniert. Da ich meine über 200 Dokumente in der iCloud gespeichert habe, dauerte es zwar ein paar Minuten bis der Import fertig war, aber es funktionierte alles einwandfrei.

Dokumentenverwaltung

Eine der wesentlichen Änderungen, die ich wirklich klasse finde und die auch einer meiner Kritikpunkte war, ist die fehlende Übersichtlichkeit, wenn man so viele Dokumente verwendet, wie ich es mache. Mit Goodnotes 5 wurde der Bereich der Dokumentenverwaltung komplett neu überarbeitet und ich kann jetzt nicht nur einen Hauptordner, dem ich dann einen Unterordner zuweisen kann anlegen, sondern ich kann die Ordnerstruktur nun auch noch tiefer gestalten und weitere Ordner in einen bestehenden Unterordner integriern. Das macht eine bessere Strukturierung der Daten möglich.+

Die neue Navigation / Menüleiste

Neu ist auch die Menüleiste, wo ich zwischen Stift, Radiergummi, Textmarker, etc. direkt eine Auswahl nutzen kann. Hier findet man nun alle wichtigen Werkzeuge direkt in der Leiste. So kann ich beispielsweise die verschiedene Stiftfarbe direkt anklicken, die Stiftgröße und auch sonst sind die Veränderungen wie ich finde, sehr gut gelungen. Auch sind neue Schreibwerkzeuge integriert. Füllfederhalter, Kugelschreiber und Pinselstift. Der Unterschied ist marginal, aber nice to have. Was mich nervt und ich auch wirklich keinen Sinn drin sehe, ist die Veränderung des Textmarkerwerkzeuges. Ich nutze dieses Werkzeug häufig, insbesondere in Zusammenarbeit mit der Möglichkeit, das Textwerkzeug als geraden Strich auszuführen. Dazu musste ich zwar immer das entsprechende Symbol anklicken, damit dies passiert. In Goodnotes 5 versucht das System direkt einen geraden Strich zu erkennen und diesen dann direkt umzusetzen. Mal geht es, mal geht es nicht so wie ich es mir vorstelle. Das nervt mich ein wenig, wenn dann der Strich nicht so exakt ist. Aber gut.

Die neue Suchfunktion

Besonders gelungen ist auch die Suchfunktion, die nun auch dokumentenübergreifend funktioniert. Ein Feature, was wirklich die Suche und somit die Arbeit erleichtert.

Habt ihr weitere Fragen?

Ihr habt Fragen zum Thema? Dann stellt mir diese gerne per Email an podcast (ät) digitales-unternehmertum.de oder unserem Hörerservice. Besucht auch unsere Facebook-Seite oder kontaktiert mich direkt per private Message bei Facebook oder Twitter.

Podcast anhören

Unser Podcast kann direkt hier im Artikel angehört werden. Zudem sind wir bei iTunes für alle iOS und Apple-Devices kostenlos verfügbar. Android-Nutzer finden uns bei stitcher.com (Stitcher App downloaden). Auch könnt ihr unseren Podcast bei YouTube oder bei Spotify anhören.

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *