Tool-Tipp: Glympse - so kannst du als Unternehmen für mehr Transparenz bei Kundenterminen sorgen #238 - Digitales Unternehmertum

HomeDigital im Handwerk

Tool-Tipp: Glympse – so kannst du als Unternehmen für mehr Transparenz bei Kundenterminen sorgen #238

Tool-Tipp: Glympse – so kannst du als Unternehmen für mehr Transparenz bei Kundenterminen sorgen #238
Like Tweet Pin it Share Share Email

In der heutigen Podcast Episode möchte ich euch einen Tool-Tipp an die Hand geben. Und zwar geht es heute um die App Glympse (Itunes / Android) . Mit dieser App könnt ihr als Unternehmen, das vor Ort auch Kundentermine umsetzt, eure Kunden zufriedner machen und für mehr Transparenz sorgen. Aber auch im eigenen Unternehmen kann die App sinnvoll genutzt werden. Wie genau, das besprechen wir heute im Podcast. Übrigens ein kurzer Hinweis: Vor einiger Zeit habe ich bereits eine Handwerksserie gemacht, die ich gerne an dieser Stelle verlinke. Auch für Nicht-Handwerker sind sicherlich einige interessante Erkenntnisse und Inspiration dabei. Hört euch die Podcasts an.

Anzeige unseres heutigen Podcast-Partners
SevDesk ist eine cloudbasierte Buchhaltungslösung, mit der ihr eure Buchhaltung effizienter gestalten könnt. Als Leser vom Digitalen Unternehmertum bekommt ihr sogar die ersten drei Monate kostenlos. Schaut vorbei, es lohnt sich (Link zum Partner

Glympse – Echtzeit Standort-Übermittlung

Letztlich ermöglicht euch die App, euren Standort Live mit anderen Nutzern zu teilen, sodass diese transparent darüber informiert sind, wann ihr zu eurem Kundentermin vor Ort erscheint. Ihr kennt das beispielsweise von der Telekom. Erwartet ihr einen Techniker wird schnell ein Zeitfenster von 8-12 oder 12 bis 20 Uhr kommuniziert. Auch Handwerker nennen Termine und sehr häufig wartet man und die Uhrzeit wird meist nicht eingehalten. Man ist gezwungen zu Hause zu bleiben und kleine Besorgungen bleiben auf der Strecke.

Glympse für mehr Transparenz und Kundenzufriedenheit

Mit der App Glympse könnt ihr euch einen extremen Kundenvorteil verschaffen. Ihr selbst bestimmt, wann ihr euren Kunden darüber informiert, wo ihr euch befindet und wann ihr euren Live-Standort kommuniziert. Es ist einfach nervig, wenn man als Kunde warten muss, daher werdet ihr einen echten Mehrwert für eure Kunden schaffen. Der Empfänger, also in dem Fall euer Kunde, muss keinerlei App installiert haben, sondern dieser bekommt den Hinweis per eMail oder direkt per SMS zugestellt.

Glympse – Step by Step im Business einsetzen

Die Nutzung der App ist wirklich spielend einfach und intuitiv. Einfach die Empfänger Rufnummer oder eMail Adresse eingeben, wobei ich im Business immer die Rufnummervariante bevorzugen würde, da man eher auf’s Handy schaut als vor dem Rechner die Emails permanent abfragt. Ist das erledigt, könnt ihr eine kurze Nachricht eurem Kunden übermitteln. Ein Beispieltext könnte lauten:

“Sind sind der nächste Termin. Es dauert nicht mehr lange und wir sind bie Ihnen. Bitte denken Sie daran, dass wir Zugriff zum Raum X haben müssen. Bis in Kürze“

Glympse Eingabefeld App
App Glympse: Eingabefeld, damit der Termin per SMS oder eMail an den Kunden gesendet werden kann

Ist die Nachricht eingetippt, wird das Ziel, also in unserem Fall die Adresse des Kunden eingetippt. Danach könnt ihr selbst bestimmen, wie lange der Kunde Zugriff auf die Daten haben soll, denn dieser wird dank GPS Connection eure Route in Echtzeit auf dem Handy dann verfolgen können.

Sind die Daten alle eingegeben – was wirklich sehr schnell geht – kann eben festgelegt werden, wie der Nutzer den Glympse Link erhalten soll – per eMail oder SMS. Der Kunde erhält einen Link und kann auf diesen klicken, ohne die App installiert haben zu müssen. Das funktioniert ganz normal über den Browser, wo ihm dann die Landkarte inkl. Standortdaten und eine Hochrechnung (in Minuten) angezeigt wird bis der Kundentermin vor Ort stattfinden kann.

Kundenzufriedenheit ist gegeben

Der Kunde ist zufrieden, weiß wo er dran ist und beispielsweise ein Handwerksunternehmen hat die volle Kontrolle, wann und wie lange Glympse den Standort live via GPS anzeigen soll. Für beide Seiten eine win-win-Situation. Der Kunde ist happy und der Unternehmer weiß, dass der Kunde informiert ist und muss kein schlechtes Gewissen haben, wenn es ein paar Minuten später wird.

Glympse funktioniert

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass der Service gerne angenommen wird. Das Feedback der Kunden ist durchweg positiv, wenngleich dieser Service vielleicht nicht immer für alle Kunden geeignet ist. Wie ich finde, ein toller Service, der nichts kostet – außer die Integration der App in den Unternehmensprozess. Auch die Mitarbeiter müssen eingewiesen und urz geschult werden, wenngleich die Bedienung kinderleicht ist.

Message per eMail oder SMS

Beispiel, wie der Empf  änger eine SMS erhalten kann. Der Text ist individuell gestaltbar auf Wunsch

Wie bereits kurz dargelegt kann die Kommunikation und die Standortübermittlung per eMail oder SMS erfolgen. Im Business-Bereich hat sich der SMS-Versand durchgesetzt, weil Kunden wesentlich häufiger ein Telefon zur Hand haben als die eMail. Der Text, den der Empfänger erhalten soll, kann frei gewählt werden. So kann die persönliche und individuelle Textbotschaft inkl. Link mit den Live-Daten auf einfache Art und Weise an den Empfänger weitergeleitet werden.

Wie sollte Glympse bei Kunden und Mitarbeitern eingeführt werden?

Jeder neue Service braucht seine Einführungsphase. Sowohl auf Kundenseite also auch bei den Mitarbeitern selbst. Daher sollte man den Dienst sukzessive in sein Unternehmen einführen und zunächst mit den Kunden in die Umsetzung gehen, von denen man glaubt, dass es passt. Sammelt erste Erfahrungen, kommuniziert den neuen Dienst dann immer mehr – in eMails, am Telefon, vor Ort bei Kunden oder auf der eigenen Website.

Einsatzzwecke für die Glympse App

Die Einsatzzwecke der Glympse App sind wirklich vielfältig. Privat wie geschäftlich kann man den Live-Standort aus den unterschiedlichsten Gründen verwenden. In meiner Auflistung fokussiere ich mich auf die geschäftlichen Einsatzzwecke:

  • Transparenz für Kunden – der Kunde weiß, woran er ist und wann er tatsächlich mit dem Handwerksunternehmen rechnen kann
  • Auch intern kann Glympse verwendet werden, beispielsweise wenn der Chef Ware einkaufen geht und die Kollegen informiert sein sollen, wenn dieser an der Baustelle eintrifft.
  • Auch das Büro kann informiert werden, wann die Autos wieder in der Firma eintreffen und Waren bereit gestellt oder die weitere Tourenplanung fortgesetzt werden kann
  • Theoretisch kann auch ein Mitarbeiter seinen Kollegen oder Chef einen Glympse senden – wenn dieser zu spät ist, im Stau steht oder beim Arzt war.
  • Kundenveranstaltungen / Events
  • Der Kreativität sind hier keinerlei Grenzen gesetzt

Kompatibilität von Glympse

Die App Glympse ist mittlerweile bei Apple und Android zu haben. Teste sie also gerne kostenlos, egal in welchem Ökosystem ihr arbeitet.

Fazit

Ich habe bisher nur positive Erfahrungen mit Glympse gemacht. Klar gibt es auch ein paar Nachteile – der Akku des eingesetzten Handys wird mehr in Anspruch genommen. Da man aber die Termine im Auto wahrnimmt, kann der Akku problemlos nach einem Termin geladen werden – kein wirkliches K.O.-Kriterium also. Auch das Thema Datenschutz ist irrelevant, da man die Daten via GPS übermitteln und nur für einen begrenzten Zeitraum freigibt. Die Erfahrungen in den ein oder anderen Kundenprojekten zeigt aber, dass die Mehrheit der Kunden sehr positiv auf den neuen Service reagiert und auf diesen nicht mehr verzichten möchte. Termintreue ist wichtig.

Habt ihr Fragen oder Anregungen?

Ihr habt Fragen zum Thema? Ihr seid gerade in einem Prozess und wollt darüber berichten oder euch austauschen? Ich freue mich über jedes Feedback. Nutzt unseren Hörerservice oder schaut in unserer Facebook Seite „Digitales Unternehmertum“ vorbei, kontaktiert mich per private Messages schreibt mir per Twitter oder Instagram.

Podcast anhören

Unser Podcast kann direkt hier im Artikel angehört werden. Zudem sind wir bei iTunes für alle iOS und Apple-Devices kostenlos verfügbar. Android-Nutzer finden uns bei stitcher.com (Stitcher App downloaden). Auch könnt ihr unseren Podcast bei YouTube oder bei Spotify anhören.

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *