Dropbox: Virtual First - in Zeiten von Corona sinnvoll, aber auch sonst? #322 - Digitales Unternehmertum

HomeDigitales Business

Dropbox: Virtual First – in Zeiten von Corona sinnvoll, aber auch sonst? #322

Dropbox: Virtual First – in Zeiten von Corona sinnvoll, aber auch sonst? #322
Like Tweet Pin it Share Share Email

In meinem heutigen Podcast begrüße ich Marc Paczian von Dropbox. Den Cloud-Anbieter muss man denke ich nicht mehr gesondert vorstellen. Mit Marc spreche ich über seine Zeit im Home Office. Seit März 2020 sind alle Mitarbeiter von Dropbox im Home Office. Die ersten Wochen verliefen etwas holprig. Ein Jahr später hat Marc einiges zu berichten. Was läuft gut, wo gibt es Schwierigkeiten und wie könnte sich das Thema Remote Work in Zukunft verändern.

Dropbox plant nämlich bereits die Zeit nach Corona, wo das Unternehmen “virtual First” arbeiten lassen möchte. Natürlich spreche ich mit Marc auch über diese Pläne. Ende letzten Jahres hat Dropbox zudem eine Studie in Auftrag gegeben “In Search of Lost Focus”. Das Kernergebnis dieser Studie zeigt, wie wichtig Fokus in der heutigen Zeit ist. In der Theorie hört sich das Thema recht trivial an, in der Praxis sprechen wir von einem Kulturwandel, der insbesondere in einem großen Unternehmen wie Dropbox es nun mal ist, eine besondere Herausforderung darstellt.

==== Anzeige unseres Podcast-Sponsors ====
SevDesk ist eine cloudbasierte Buchhaltungslösung, mit der ihr eure Buchhaltung effizienter gestalten könnt. Als Leser vom Digitalen Unternehmertum könnt ihr das Tool nicht nur 14 Tage kostenlos testen. Sollte euch der Service zusagen, bekommt ihr sogar die ersten drei Monate kostenlos. Alles weiteren Informationen inklusive dem Gutscheincode findet ihr auf der Webseite unseres Sponsors

Agenda Podcast mit Marc Paczian

  • Einleitung
  • Wie hat sich deine Arbeit im Home Office seit März letzten Jahres verändert?
  • Und wie hat sich die Arbeit im Vergleich vor Corona verändert?
  • Ist man im Home Office wirklich produktiver oder kann man die Coronaphase mit einer “normalen” Zeit im Home Office gar nicht vergleichen?
  • Leidet beispielsweise die Spontanität, ist der finale Output anders?
  • Was ist “virtual First” und wie wollt ihr das Thema künftig praktizieren?
  • Wie wichtig ist das Mindset der Kollegen, damit “Veränderung” in der Form vollzogen werden kann?
  • Wie schafft ihr Raum für Pausen, für ein fokussiertes Arbeiten – ohne immer von Zoom-Calls und -Meetings abgelenkt zu werden?
  • Wie hat sich die Kommunikation, seit dem ihr permanent im Home Office seid, verändert?
  • Haben sich Zielvereinbarungen seit Corona verändert – mussten diese aufgrund der neuen Situation angepasst werden?
  • Was sind die Kernaussagen eurer Ende letzten Jahres umgesetzten Studie, “In Search of Lost Focus”?
  • Fokus, Fokus Fokus, aber so einfach ist die Implementierung in das eigene kulturelle Umfeld gar nicht, oder?
  • Wie sieht Veränderung weiterhin aus, welche Erkenntnisse gibt es noch aus der Studie?
  • Ein spannender Aspekt ist, dass fehlender Fokus zum Teil recht teuer für das Unternehmen ist. Welche Erkenntnisse hast du hier konkret?
  • Welche Tipps kannst du unseren Zuhörern ansonsten noch zum Thema Fokus mit auf den Weg geben?
  • Welchen Stellenwert haben Pausen im Zusammenhang mit Fokus?
  •  …

Gespräch mit Marc Paczian von Dropbox per Video

Wer sich das Gespräch nicht via Podcast anhören möchte, kann sich das Gespräch mit Marc und Thomas auch gerne auf unserem Youtube Kanal anschauen.

Habt ihr Fragen oder Anregungen zum Thema oder Podcast?

Ihr habt Fragen zum Thema? Ihr seid gerade in einem Prozess und wollt darüber berichten oder euch austauschen? Ich freue mich über jedes Feedback. Nutzt unseren Hörerservice oder schaut in unserer Facebook Seite „Digitales Unternehmertum“ vorbei, kontaktiert mich per private Messages schreibt mir per Twitter oder Instagram.

Podcast anhören

Unser Podcast kann direkt hier im Artikel angehört werden. Zudem sind wir bei iTunes für alle iOS und Apple-Devices kostenlos verfügbar. Android-Nutzer finden uns bei stitcher.com (Stitcher App downloaden). Auch könnt ihr unseren Podcast bei YouTube oder bei Spotify anhören.

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *