18. April 2024

Hinter den Kulissen einer KI-Firma #2 – Namensfindung, Gründungsgeschichte und das erste Produkt #444

Heute möchte ich euch den 2. Teil des neuen Formats „Hinter den Kulissen einer KI-Firma“ vorstellen. Das Thema Künstliche Intelligenz ist ein heißes Thema aktuell. Es wird viel getestet, viel spekuliert und ich habe vor wenigen Wochen mit meinem Co-Founder von PageRangers beschlossen, eine eigene kleine KI-Schmiede zu gründen.

In den kommenden Wochen und Monaten möchte ich euch mitnehmen – auf meine unternehmerische Reise dieser neuen Firma. Ich spreche im Podcast über meine Erfahrung bei der GmbH-Gründung. Die letzte GmbH habe ich vor sieben Jahren gegründet – entstanden ist mit PageRangers ein erfolgreiches Unternehmen, dass seit dem 1. Jahr profitabel ist.

Der nächste Schritt

Nachdem wir im 1. Teil über mein Vorhaben mit euch gesprochen habe, geht es in dieser Podcast-Episode um die Auswahl des Firmennamens für die neue GmbH. Wir sprechen außerdem über meine Erfahrung, was die GmbH-Gründung angeht und da kann ich bereits teasern – typisch Deutschland. Bürokratie, Papierwahnsinn und eine unfassbare Geschichte, was die Anmeldung des Gewerbes in Köln angeht. Eigentlich geht es nicht schlimmer. Denn bis heute warte ich noch immer auf eine Rückmeldung per E-Mail. Wie ich es dennoch schlussendlich geschafft habe, das Gewerbe anzumelden, erfahrt ihr im Podcast.

Namensfindung für GmbH

Der Firmenname der GmbH wir uns eigentlich nicht so wichtig. Denn wir wussten, wir wollten die GmbH nicht wie das Tool nennen, da wir uns alle Optionen für die weitere Entwicklung von KI offen halten wollten. Dennoch sollte es ein gut zu merkender Name sein. Deutsche Software Gesellschaft mbH war unser erster Gedanke, der leider in der Form nicht realisierbar war. Um auf Nummer sicher zugehen und auch von der IHK eine Unbedenklichkeitsbescheinigung zu erhalten, haben wir den Zusatz DSG verwendet, sodass die GmbH nun „DSG Deutsche Software Gesellschaft mbH“ heisst. Unser kleines KI-Lab bzw. unsere Firma ist geboren.

Firmengründung, Kontoeröffnung und Gewerbeanmeldung

Was die eigentliche Firmengründung angeht, verlief alles einwandfrei. Bei meinem Lieblingsnotaren Göhmann & Führ verlief alles glatt und ich kann das Team nur empfehlen. Was die Kontoeröffnung angeht, verlief längst nicht alles so, wie wir uns das vorgestellt haben. Eigentlich wollten wir direkt nach der Gründung beim Notar das Konto eröffnen, damit wir die Stammeinlage schnellstmöglich einzahlen konnten und die finale Eintragung ins Handelsregister umgesetzt werden konnte. Fehlanzeige. Hinzu kam, dass wir einen Satz Dokumente für eine simple Kontoeröffnung erhalten haben. Gefühlt waren es viele Unterschriften und noch mehr Seiten. Ein Wahnsinn!

Der größte Hammer war die Gewerbeanmeldung. Unzählige Versuche telefonisch. Kein Durchkommen. Mehrere E-Mails, wochenlang kein Feedback. Bis heute nicht. Dann habe ich eine wahnwitzige Empfehlung von der Stadt Köln erhalten. Einfach das Gewerbe über eine andere Stadt anmelden. Sie hat es mir tatsächlich als Geheimtipp verkauft. Ich weiß nicht, was da alles im Gewerbeamt, zumindest in der Kundenkommunikation falsch läuft. Aber es ist einiges, wie es scheint. Wie es schlussendlich mit der Gewerbeanmeldung geklappt hat, erfahrt ihr im Podcast.

Das erste Produkt „ContentPipe“ ist in der Beta-Phase

Das erste Produkt der neuen Firma ist online und es hört auf den Namen contentpipe.io. Wir suchen in der ersten Phase 100 Beta-Tester, die unser neues Tool auf Herz und Nieren testen und die Vorzüge der Contentpipe gegenüber ChatGPT & anderen Tools kennenlernen möchten. Wer als Beta-Tester teilnehmen möchte, kann sich auf folgendes freuen:

  • 2 Monate kostenlose Beta-Phase
  • 100.000 Wörter pro Monat kostenlos nutzbar
  • Team von ContentPipe hilft bei der Templare-Erstellung
  • Kostenloses OnBoarding ins Tool (ca. 15-30 Minuten)
  • Prozesse minimieren, effizienter arbeiten und breitere Perspektive für Themen / Inhalte

Lust Tester zu werden? Dann melde dich kostenlos bei ContentPipe für die Beta-Phase an.

In der nächsten Folge möchte ich euch erste Insights über unsere Beta-Phase mitteilen. Bleibt also neugierig und wenn ihr Fragen habt, gerne jederzeit melden.

Euer Feedback an mich!

Wenn ihr mir eine Frage stellen oder Feedback zum Podcast per Sprachnachricht übermitteln wollt – egal, ob per Smartphone, Tablet oder via Rechner, dann nutzt doch bitte unsere Message-Funktion. Gerne teilt mir auch Themenwünsche mit, die ihr gerne im Podcast mal besprochen haben wollt. Alternativ könnt ihr mir gerne auch eine E-Mail schrieben oder mich per LinkedIn kontaktieren.

Podcast anhören – im Browser direkt, bei Apple, Spotify & Co.

Unser Podcast kann direkt hier im Artikel angehört werden. Zudem sind wir bei iTunes für alle iOS und Apple-Devices kostenlos verfügbar. Auch könnt ihr unseren Podcast bei YouTubeSpotifyAmazon Music oder Google Podcast anhören.

Thomas Ottersbach

Thomas Ottersbach ist geschäftsführender Gesellschafter der PageRangers GmbH. Seit über 20 Jahren ist er im Online-Business aktiv und hat verschiedene Unternehmen erfolgreich aufgebaut und veräußert. Er ist zudem Herausgeber/Produzent des beliebten SEO Podcasts (www.seosenf.de). Mit dem Podcast "Digitales Unternehmertum" gibt er nicht nur seine eigenen Erfahrungen als Unternehmer weiter, sondern durch die vielen Interview-Gäste gibt es für die Zuhörer:innen maximale Inspiration und Wissenstransfer rund um die digitale Welt. Seit einiger Zeit dreht sich mit dem Thema Künstliche Intelligenz (KI) das digitale Businessrad weiter. Auch hier ist Thomas Experte und hat ein eigenes Unternehmen in diesem Bereich aufgebaut.

Alle Beiträge ansehen von Thomas Ottersbach →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner