Tool-Tipp: Intermedia Solutions - Alternative zu Zoom & Co. / DSGVO-konform / 4K / Multifunktional #354 - Digitales Unternehmertum

HomePodcast

Tool-Tipp: Intermedia Solutions – Alternative zu Zoom & Co. / DSGVO-konform / 4K / Multifunktional #354

Tool-Tipp: Intermedia Solutions – Alternative zu Zoom & Co. / DSGVO-konform / 4K / Multifunktional #354
Like Tweet Pin it Share Share Email

Ich bin regelmäßig auf der Suche nach interessanten Tool und Lösungen, um die Herausforderungen der digitalen Welt besser meistern zu können. In der heutigen Podcast Episode möchte ich euch ein Tool, eine Plattform vorstellen, die irgendwie unter dem Radar zu fliegen scheint und für mich als eine echte Alternative zu Streamyard oder Zoom zu sehen ist.

Es geht um die Event und Streaming-Plattform Intermedia Solutions (IMS Eventstreaming). Durch den intensiven Einsatz von Streamyard und Zoom bin ich immer wieder auch mit deren Schwächen konfrontiert worden. Auf der einen Seite gefällt mir nicht, dass ich mit Streamyard in der Bezahlversion (Basic) nur in 720p streamen kann. Hinzu kommen andere Aspekte, auf die ich im Verlauf noch näher eingehen werden.

Wieso ist Intermedia Solutions eine wirkliche Alternative zu Zoom & Co.?

Für mich müssen mehrere Faktoren besser sein als Lösungen, die ich aktuell im Einsatz habe. Und wenn ich eine alternative Lösung scheinbar gefunden habe, befasse ich mich intensiver mit dem Anbieter. Wenn ich live streame oder Webinare gebe, ist mir neben dem Ton, insbesondere die Qualität des Videos / Streams wichtig. Bei den Livestreams habe ich bei Streamyard, wie geschrieben eben nur die 720p zur Verfügung. Hinzu kommt, dass ich immer wieder mit Latenzen zu kämpfen habe. Bei der Intermedia Solutions Plattform kann ich in 4K aufzeichnen. Ich nutze mittlerweile wieder OBS und kann über die Open-Source-Lösung dann meine Streams managen.

Ein weiterer Aspekt, weshalb ich Intermedia Solutions gerne nutze, ist die Flexibilität und Anpassungsmöglichkeit an das eigene Corporate Identity (CI). Mithilfe eines eigenen CMS Systems bin ich in der Lage verschiedene Anpassungen vorzunehmen. So kann ich eine eigene Registrierungsseite im CI meiner Seite anlegen. Ich habe die Möglichkeit, den Player anzupassen und die Fenster so anzuordnen, wie ich es beispielsweise im Webinar benötige (Player, Umfrage, Chat)

Anpassungsoptionen im Account von IMS

Ein weiteres Thema, weshalb ich die Recherche nach einer alternativen Lösung zu Zoom forciert habe, war das Thema Datenschutz und DSGVO. Gerade bei Webinaren werden sensible Daten der Teilnehmer bei Zoom gespeichert. Hier und da gab es zu diesem Thema Rückfragen. Intermedia Solutions hat deutsche Server im Einsatz und das Thema DSGVO ist hier entsprechend abgedeckt.

Video IMS Video- und Streaming Plattform

In dem folgenden Video erhaltet ihr einen ersten Eindruck von IMS und wie individuell ihr auf Basis des CMS Systems Dinge anpassen könnt. Im Podcast erfahrt ihr noch mehr Aspekte und Dinge, die mir aufgefallen sind. Es lohnt sich also in diesem Fall Video und Podcast zu konsumieren.

Intermedia Solutions ist mit Streamyard nicht zu vergleichen. Durch die Möglichkeit externe Broadcasting-Lösungen anzudocken (z.B. OBS) und gleichzeitig auf hochwertige deutsche Server zurückzugreifen, bringt schon ein gutes Gefühl mit. Nicht zuletzt ist das DSGVO-Thema abgedeckt und die Teilnehmerzufriedenheit sollte ich damit auch verbessern können.

Fassen wir also die Gründe noch mal kurz zusammen:

  • Individuelle Anpassungen am Design / Layout möglich
  • 4K Videoauflösung
  • Einbindung von Drittanbietern möglich
  • Deutscher Support
  • DSGVO konform
  • Funktionsumfang für Webinare, Livestreams, etc. vorhanden (z.B. Chat, Umfragen)

Fazit

Die Marktführer arbeiten sicherlich auf einem hohen Niveau. Hier und da sind es aber die kleinen Dinge, die den Unterschied ausmachen. Gerade in Sachen Bildqualität gibt es für mich nur wenig Alternativen und das Streaming in 4K ist schon echt eine feine Sache. Hinzu kommen Datenschutzthemen und auch wenn man hier und das auf Feature vielleicht verzichten muss (z.B. Break-out Rooms, direkte Greenscreen-Lösung, etc.) muss man für sich die Schwerpunkte setzen, die einem für das eigene Bewegtbildprojekt wichtig ist. Hört euch am besten den Podcast an, schaut euch das Video an, ihr werdet meinen Blickwinkel dann besser nachvollziehen können. Am Ende des Tages muss jeder individuell für sich entscheiden, was wichtig ist und was weniger.

Podcast anhören

Unser Podcast kann direkt hier im Artikel angehört werden. Zudem sind wir bei iTunes für alle iOS und Apple-Devices kostenlos verfügbar. Android-Nutzer finden uns bei stitcher.com (Stitcher App downloaden). Auch könnt ihr unseren Podcast bei YouTube oder bei Spotify anhören.

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *